Die allgemeinen Pflegekurse bieten die Möglichkeit Kenntnisse in der Grundpflege theoretisch und praktisch zu erlernen. Auch an Pflege interessierte Menschen können an diesen Kursen teilnehmen.

Text vorlesen {Play}

Jeder Pflegebedürftige oder die Angehörigen, Freunde oder Bekannte können sich bei uns beraten lassen oder eine individuelle Schulung zu einem Pflegeproblem bekommen, in vielen Fällen übernimmt Ihre Pflegekasse oder die des Pflegebedürftigen die Kosten für solch eine Schulung.
Schulungsthemen sind sehr vielseitig, hier einige Beispiele:

  • Lagerungstechniken zur Vermeidung oder Verschlechterung von Kontrakturen (Bewegungseinschränkung der Gelenke) oder Dekubitus (Wundliegen)
  • Techniken des Aufrichtens im Bett, oder der Transfer vom Bett in den Roll- bzw. Toilettenstuhl
  • Versorgung einer PEG (Magensonde durch die Bauchdecke)
  • Weitere Themen die Sie interessieren, können Sie mit uns besprechen und wir können helfen die spezielle Pflegetechniken, die Sie im Umgang mit Ihren lieben Pflegebedürftigen Angehörigen, Freund oder Bekannten haben, zu schulen und trainieren.
  • Sie werden lernen sicherer mit der schweren Pflegeaufgabe umzugehen.
Text vorlesen {Play}

Beim Portkatheter befindet sich die Portkammer unter der Haut und wird zur Infusion mit einer speziell geschliffenen Nadel angestochen. Zur Schonung der Haut über dem Port wird die Nadel nicht vor jeder Infusion neu gelegt, sondern nur einmal in der Woche durch speziell geschulte Fachkräfte gewechselt. Der Portkatheter endet in einem großen herznahen Gefäß. Er ist durch eine Manschette fest mit der Portkammer verbunden. Die Portkammer wird auf dem Muskelgewebe fixiert. So kann ein Port, wenn notwendig, über Jahre liegen bleiben. Wird der Port einmal längere Zeit nicht benötigt, so wird die Portnadel entfernt und der Zugang ist durch die Haut verschlossen. Jede unserer Palliativkräfte, sowie einige extra geschulte Mitarbeiter sind mit der Pflege eines Ports vertraut.

Text vorlesen {Play}

Akute und chronische Wunden werden zu einem stetig wachsenden Problem im Gesundheitswesen. Dies hat kostenintensive Behandlung bei finanziellen Restriktionen zur Folge. In der heutigen Medizin ist daher ein Patientenorientiertes, effizientes und qualitätsbewusstes Wundmanagement unter ökonomischem Gesichtspunkt unabdingbar. Unsere Wundmanager sind für die Behandlung jeglicher Wunden geschult worden und in der Lage, eine auf Sie abgestimmte Pflege mit Wundanamnese, Wundbehandlung, Schmerzmanagement und Wunddokumentation zu organisieren.

Text vorlesen {Play}

Die Vakuumtherapie ist eine Art der Wundversorgung, bei der die Wunde mit Unterdruck Luftdicht verschlossen wird, die unter der Versiegelung entstandenen Wundsekrete werden in bestimmten Abständen mit Hilfe einer Drainage abgeführt. Diese Methode wird nur bei speziellen Wunden mit Abheilungsstörungen angewendet und unterstützt die Wundheilung.

Text vorlesen {Play}